Trinkwasserverordnung

Jährliche Untersuchung von Anlagen zur Trinkwassererwärmung

Seit dem 1. November 2011 sind Inhabern von Trinkwasserversorgungsanlagen (Speicherinhalt von mehr als 400 Liter und/oder Rohrvolumen mehr als 3 Liter in der Rohrleitung zwischen dem Abgang Trinkwassererwärmer und der am entferntesten Entnahmestelle) und damit Vermieter, Hausverwaltungen und Wohnungseigentümergemeinschaften laut § 13 der Trinkwasserverordnung gesetzlich verpflichtet, einmal jährlich das Trinkwasser aus Großanlagen zur Trinkwassererwärmung auf Legionellen zu überprüfen.

Am 12.10.2012 wurden durch den Bundesrat einige entscheidende Änderungen in der Trinkwasserverordnung vorgenommen. Einige dieser Änderungen finden Sie nachfolgend:

  • Die Erstuntersuchungen müssen nicht mehr bis 31.12.2012 erfolgen, sondern bis zum 31.12.2013.
  • Die Bestandsaufnahme der Anlage muss nicht mehr an das Gesundheitsamt gemeldet werden
  • Eine Meldepflicht von Proben ohne Überschreitung des technischen Maßnahmewertes besteht nicht mehr.
  • Jedoch besteht weiterhin die Verpflichtung, regelmäßige Untersuchungen vorzunehmen. Lediglich Untersuchungsergebnisse mit positivem Befund müssen weiterhin und unverzüglich dem Gesundheitsamt gemeldet werden.
  • Die Untersuchung des Trinkwasser in Mehrfamilienhäusern muss nicht mehr jedes Jahr vorgenommen werden. Die Verpflichtung besteht nur noch alle 3 Jahre. Bei öffentlichen Stellen bleibt die Jahrepflicht bestehen.

Wir sind Ihr Partner für Ihre Gesundheit

  • Bestandsaufnahme der Trinkwasseranlagen
    • Wir sichten Ihre Objekte und legen die erforderlichen Entnahmestellen in Ihrer Immobilie fest.
  • Erstmeldeservice Trinkwasseranlage
    • Wir melden den Bestand an das zuständige Gesundheitsamt
  • Angebot und Installation von Probeentnahmeventilen
    • Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot und kümmern uns um den Einbau der entsprechenden Ventile. Selbstverständlich werden die Hausbewohner von uns mittels eines Aushanges über die bevorstehenden Arbeiten informiert.
  • Probeentnahme und Analyse in einem zertifiziertem Labor
    • Wir übernehmen die vorschriftsmäßige Entnahme und den gekühlten Transport zum Labor, welches die Analyse durchführt. Unsere Mitarbeiter sind speziell geschult und besuchen regelmäßig weitere Fortbildungen zum Thema „Trinkwasserbeprobung“
  • Informationsservice Gesundheitsamt
    • Das zuständige Gesundheitsamt wird direkt von unserem Labor über die Ergebnisse in Kenntnis gesetzt. Natürlich erhalten Sie als Eigentümer entweder direkt oder über die Hausverwaltung von uns auch einen entsprechenden Hinweis.
  • Überschreitung des festgesetzten Grenzwertes
    • Sollte der Wert der Legionellenprüfung doch mal den Grenzwert überschreiten, veranlassen wir die weiteren Schritte sowie die erneute Probeentnahme.

Der Einbau sowie die Entnahme der Proben müssen von einem qualifizierten Unternehmen vorgenommen werden.

Firma Dittmann & Ortscheid GmbH nimmt das gerne für Sie in die Hand. Rufen Sie an: 04 31 / 54 62 90

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen